Zum Inhalt springen

Sage Barista Pro | Review 2023 | Der Champion bei den Espressomaschinen mit Mahlwerk

Sage Barista Pro Espressomaschine
Sage Barista Express Siebträgermaschine
Ich habe für euch die Sage Barista Pro Espressomaschine angesehen

Die Sage Barista Pro ist eine kompakte Espressomaschine mit integriertem Kegelmahlwerk. Sie bietet einiges an Funktionsumfang und hebt sich vor allem durch ihr elektronisches Display, mit welchem ihr die Einstellungen von Mühle und Brüheinheit komfortabel vornehmt, von den Mitbewerbern ab.

Die Barista Pro ist eine beliebte Siebträgermaschine, was auch 4,5 Sterne bei über 700 Rezensionen auf Amazon zeigen.

Auf einen Blick

Vorteile – Nachteile

VorteileNachteile
gutes Preis-Leistungs-VerhältnisEnger Siebdurchmesser – Kaffeemenge geht leicht im Siebträger über
Durchdachte BedienungAusläufe nahe zusammen
Brühdruck bei 9 barMühle manchmal unkonstant
Platzsparend mit integrierter Mühle
Sehr schnelle Aufheizzeit

Fazit: ordentliche Espressomaschine mit integriertem Mahlwerk und sehr schneller Aufheitszeit

Hol dir deine Sage Barista Express hier:

Das Gerät

Die Maschine besitzt eine integrierte Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk welche direkt in den Siebträger mahlen kann. Dadurch ist sie relativ kompakt und eignet sich als gute Alternative für alle die ein vergleichbar großes Gerät wie bei einem Vollautomaten suchen.

Der Hersteller Sage hat ein paar ähnliche Modelle im Programm, die Sage Barista Pro ist hier die verbesserte Version der Barista Pro, welche bei mir sehr gut abgeschnitten hat (zum Test der Barista Express).

Die Barista Pro zeichnet sich vor allem durch ihre intuitive und genaue Bedienung mittels elektronischem Display aus. Hier könnt ihr zum Beispiel den Mahlgrad auf 30 Stufen verstellen und eine Mahlzeit in 0,5 Sekunden Schritten vorgeben.

Einfache Bedienung mittels Display

Praktisch ist auch, dass bei einem Espressobezug die Zeit am Display mitläuft.

Bei diesem Gerät wird das Wasser für den Kaffee mittels Thermoblock erwärmt. Sage spricht hier von einem Thermo-Jet. Die Aufwärmzeit des Siebträgers ist wirklich spitze, nach nur 3 (!) Sekunden leuchten alle Tasten durchgehend und das Gerät ist betriebsbereit. Natürlich solltet ihr auch hier zuerst mal einen leeren Bezug mit heißem Wasser machen durchlaufen lassen, um auch die Anbauteile auf Temperatur zu bringen.

Die Sage Barista Pro bekommt ihr in 3 verschiedenen Farben.

Das komplette Gehäuse besteht aus Edelstahl, daher macht die Barista Pro einen hochwertigen Eindruck und lässt sich auch leicht reinigen. Der mitgelieferte Siebträger (54mm Durchmesser) ist robust und schwer. Es gibt für Sage Geräte eine große Auswahl an Zubehör, zum Beispiel einen bodenlosen Siebträger mit dem ihr eure Konstanz überprüfen könnt.

Nettes Detail: Sage hat den mitgelieferten Tamper magnetisch in das Gerät integriert. Fährt man in die Nähe der Aussparung, wird der Tamper magnetisch an seinen Platz gezogen und hält dort auch sicher.

Sage Barista Pro in mattem Schwarz

Den mitgelieferte Tamper kann man auf jeden Fall vernünftig verwenden, auch wenn es bei Haptik und Form noch Luft nach oben gibt. Noch besser gelingt der Kaffee mit einem passenden Tamper aus Metall oder zur leichteren Handhabung auch mit Palmatmper mit Coffee Distributor.

Milchschäumer

Sage hat bei dem Gerät eine Milchaufschäumdüse integriert. Nach dem Espressobezug müsst ihr hier ein paar Sekunden warten, bis aus der Düse kontinuierlich heißer Dampf bläst. Danach kann feinporiger Milchschaum für leckeren cappuccino oder cafe latte kreiert werden. Die Dampfdüse ist ausreichend stark, Sage hat hier etwas nachgebessert und der Barista Pro eine stärker Düse im Vergleich zur Barista Express spendiert. Profi Modelle haben im Vergleich noch mehr Power, aber mit etwas Übung und der richtigen Technik gelingt mit der Barista Pro der richtige Milschschaum für Latte Art!

Ebenfalls super: Der Heißwasserauslass für beispielsweise Tee, Verlängerten oder americano.

Zubehör

Wichtig für einen authentischen Espresso sind einwandige Espressosiebe. Sage legt hier einwandige Siebe dem Gerät bei und gibt zusätzlich noch jeweils zwei doppelwandige Cremasiebe bei. Diese sind aber eher für bereits gemahlenen oder alten Kaffee gemacht, echten Espresso bereitet ihr mit den einwandigen Exemplaren zu.

Zum Lieferumfang gehört auch ein nettes Dosing-tool, mit dem ihr die optimale Kaffeemenge für die Standardsiebe feststellen könnt.

Zusätzlich wird dieser Siebträger mit einem kleinen Zubehörset bestehend aus Reinigungstabletten, einer Anleitung und einem Cleaning-Kit geliefert.

Gadgets

Ich möchte euch hier passendes Zubehör vorstellen. Damit könnt ihr den workflow erleichtern und das Ergebnis stark vernessern.

Eine Kaffeewaage mit shot timer sollte grundsätzlich zu eurer Grundausstattung gehören. Damit ihr das Kaffeemehl aber sauber und in den Siebträger bekommt, kann ich euch einen Dosierring empfehlen. Für die Barista Pro und Barista Express gibt es hier ganz besondere Modelle, mit denen ihr direkt in den Siebträger mahlen könnt.

Übrigens: Die Barista Pro ist über weitestrecken baugleich mit der Barista Express und der Barista Touch, ihr könnt hier also die meisten Zubehörartikel für die verschiedenen Modelle verwenden.

Fazit

Die Sage Barista Pro ist eine sehr gute Espressomaschine mit Thermo-Jet und integriertem Kegelmahlwerk. Sie macht bei richtiger Handhabung hervorragenden Espresso und eignet sich auch für Cappuccini und alle Milchgetränke. Ich kann euch die Sage Barista Pro als Maschine für den ambitionierten Einstieg oder Aufstieg von günstigen Einstiegsmaschinen empfehlen.

Eine der besten Espressomaschinen ihrer Klasse

Alternativen

Die Sage Barista Pro hat meinen Vergleich der Top 5 Espressomaschinen mit integrierter Kaffeemühle gewonnen. Wer ein wenig sparen möchte, aber beinahe den gleichen Funktionsumfang bekommen will, der kommt an der Sage Barista Express eigentlich nicht vorbei. Diese bietet für etwa 100 € weniger sehr viel. Dir gefällt die Optik nicht oder du möchtest lieber einen Einkreiser als einen Thermoblock? Dann ist die Lelit Anita was für dich.

Für mehr Inspiration kannst du dir auch meine Kaufberatungsseite ansehen.

Willst du ein Gerät ohne integrierte Mühle im mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis, dann solltest du dir die Solis Barista Gran Gusto ansehen.

Das könnte dich auch interessieren

3 Gedanken zu „Sage Barista Pro | Review 2023 | Der Champion bei den Espressomaschinen mit Mahlwerk“

  1. Pingback: Quickmill Orione 3000 Espressomaschine Test | Die Beste?

  2. Pingback: TOP 5 | Espressomaschine mit Mahlwerk | 2022

  3. Pingback: Sage Bambino Plus Test | Kompakte Espressomaschine im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner