Zum Inhalt springen

Siebträgermaschinen | Kaffeemühlen | Zubehör | Bohnen

Espresso shot

Was ist Espresso eigentlich?

Espresso wird mit einer Espressomaschine, klassischerweise eine Siebträgermaschine, bei einem Brühdruck von 6 bis 9 bar in 25 bis 30 Sekunden bezogen. Dabei werden für einen einfachen Espresso ca. 7-9 Gramm Kaffeepulver in einen Siebträger gefüllt. Der fertige Espresso hat dann ca 20-25 ml Volumen und eine Temperatur von 90-96 °C.

Espresso ist aufgrund der geringen Wassermenge sehr konzentriert und intensiv im Geschmack und weißt die typische Crema, eine feine Schaumschicht die während der Extraktion entsteht auf.


Welche ist die beste Siebträgermaschine für Zuhause?

Welche ist die beste Espressomaschine für Zuhause? Für echten Espresso braucht ihr auf jeden Fall eine Siebträgermaschine. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Herstellern, generell gibt unzählige Geräte in jedem Preisbereich. Die wichtigste Herausforderung für eine Espressomaschine ist es, bei konstanter Temperatur und dem richtigen Druck zu brühen. Dies stellt aber vor allem viele günstige Espressomaschinen im unteren Preissegment vor Herausforderungen.

Daher kann man grob sagen: Es kommt bis zu einem bestimmten Kaufpreis vor allem auf euren Geldbeutel an. Gerade bei günstigen Siebträgermaschinen müsst ihr oft Abstriche hinnehmen, die gerade beim Einstieg richtig frustrieren können. Damit euch das nicht passiert, stelle ich euch hier verschiedene Geräte vor und versuche euch die Stärken und Defizite der unterschiedlichen Espressomaschinen zu vermitteln.

Habt ihr euch mit der Materie bereits beschäftigt und möchtet das beste für euer Geld? Dann kommt es ganz auf euren Geschmack an. Trinkt ihr vorwiegend Espresso und seid ein kleiner Haushalt, dann empfehle ich eine Einkreiser Maschine.

Wenn ihr überwiegend Cappuccinos schlemmt oder auch gerne mehrere Gäste gleichzeitig mit unterschiedlichen Kaffeegetränke bewirten wollt, dann kann ich euch einen Zweikreiser, mit dem Ihr neben dem Espresso auch gleichzeitig den Milchschaum zaubern könnt, empfehlen.

Während im Einstiegssegment häufig Thermoblockmaschinen (erhitzen das Wasser wie ein Durchlauferhitzer) und kleine Boilermaschinen anzutreffen sind, findet ihr im oberen Preissegment auch häufig neben hochwertigen Thermoblockmaschinen viele E61 Brühgruppenmaschinen. Wer ein kleines Kaffee bewirtschaftet oder viele Gäste hat, findet in einer Dual-Boilermaschine sein Traumgerät.

Wenn eure Küche wenig Platz bietet, ist eine Siebträgermaschine mit integriertem Mahlwerk eine gute Idee. Zur Top 5 Bestenliste der Siebträgermaschinen mit Mahlwerk.

Alternativ gibt es auch sehr kleine Siebträgermaschinen, welche sich mit einer kleinen Mühle oder Handmühle gut in die Küche integrieren lassen.

Eine Übersicht über die verschiedenen von mir vorgestellten Geräte findest du in der Kaufberatung für Espressomaschinen.


Wie viel kostet eine Espressomaschine

Aus meiner Erfahrung ist es unter 250€ schwierig einen empfehlenswerten Siebträger zu finden. Um euch die Kaufentscheidung zu erleichtern, stelle ich euch auf dieser Seite Geräte vor, welche ich selber besitze oder nach ausführlichen Tests/Recherche empfehlen würde. Leider fehlen vielen günstigeren Maschinen die technischen Voraussetzungen, um alle Parameter für guten Espresso korrekt hinzubekommen. Viele günstige Geräte bieten keinerlei Möglichkeit, die Brühtemperatur zu kontrollieren und während des Bezugs konstant zu halten.

Ebenso werben viele Billighersteller mit „italienischen Pumpen“ oder „15 Bar Pumpendruck“. Zur Erinnerung, für Espresso wollt ihr einen Druck von ca. 9 Bar während der Extraktion, das schaffen alle gängigen Pumpen. Viel wichtiger ist es, den überschüssigen Druck zu begrenzen, zum Beispiel mittels Überdruckventil. Dieses Bauteil haben jedoch erst höherpreisige Maschinen verbaut, was sehr ärgerlich ist. Einige Maschinen sind aber einfach aufgebaut und zugänglich, dass ihr dieses Bauteil jedoch mit etwas Geschick nachrüsten könnt.

Einen guten Einblick geben euch auch die Produktfotos des Siebträgers. Seht ihr Plastikteile innen im Siebträger, Gummilippen an den Sieben oder nur ein kleines Loch an der Unterseite des Siebs, so könnt ihr davon ausgehen, dass hier getrickst wird. Viele günstige Siebträgermaschinen verwenden nämlich Crema-Siebe, bei denen der Espresso durch ein einzelnes, kleines Loch gepresst wird. Dadurch schäumt die Flüssigkeit auf und ihr bekommt eine falsche Crema. Dies hat mit einer echten Crema, die durch gelöstes CO₂ bei der Extraktion von frischem Kaffee entsteht, gar nichts zu tun und täuscht dem Benutzer ein annehmbares Ergebnis vor. Leider schmecken solche Espressi in der Regel eher furchtbar.

Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann müsst ihr nach folgenden Eigenschaften Ausschau halten: Eine PID Steuerung zur gradgenauen Temperatursteuerung und ein Expansionsventil oder OPV welches den Brühdruck regelt. Mit diesen zwei Bauteilen habt ihr eine gute Basis. Eine empfehlenswerte Maschine mit diesen Komponenten kostet um die 500€ wie zum Beispiel die Lelit Anna PL41TEM.


Die beste Siebträgermaschine unter 200€

Wie eben erläutert ist es für 200 € sehr schwer eine empfehlenswerte Maschine zu finden. Ihr müsst dabei bedenken, dass ihr auch noch Geld für Zubehör wie eine Waage und einen Tamper bereitstellen müsst. Außerdem braucht ihr auf jeden Fall eine geeignete Kaffeemühle und alleine diese kostet mind. 100 €. Wenn ihr also wirklich nur ein schmales Budget habt, so sucht doch mal auf Ebay, Willhaben oder Kleinanzeigen nach gebrauchten Geräten. Ich denke dabei an eine Gaggia Classic, Rancillio Silvia, Quick Mill Stretta oder Lelit Anna. Hier habt ihr vermutlich auf lange Sicht mehr Möglichkeiten und Freude.

Wenn ein gebrauchtes Gerät gar keine Option ist und ihr wirklich nicht mehr investieren wollt, dann bringt die DeLonghi Dedica das Minimum mit, welches Ihr braucht um annehmbaren Espresso zu machen. Aber Achtung, ihr habt auch hier keine Einflussnahme auf die Temperatur und den Brühdruck, und ohne ein paar Upgrades wie ein richtiges Sieb zusammen mit einem passenden bodenlosen Siebträger finde ich die Maschine nicht empfehlenswert. Wenn ihr also um die 50 € zusätzlich für das Upgrade investieren wollt und einiges an Geduld mitbringt, dann habt ihr meine eingeschränkte Empfehlung für alle mit sehr schmalem Budget.

Die DeLonghi Dedica ist oft für unter 150 € zu finden. Das essentielle Upgrade findet ihr hier. Auf die Kaffeemühle nicht vergessen!

DeLoghi Dedica Siebträgermaschine
DeLonghi Dedica EC 685

Die beste Siebträgermaschine für 300€

Auch für 300 € wird es mit guter Ausstattung eng. Auf PID, Temperaturregelung oder Expansionsventil müsst ihr hier ebenso verzichten, was gegen ein frustfreies Barista Dasein spricht. Die beste Siebträgermaschine für 300 € ist für mich die Solis Barista Gran Gusto. Sie bietet ein günstiges Paket zum Einstieg in die Kaffeewelt und besticht vor allem durch ihr Zubehör wie den schweren Tamper und den schönen 58 mm Siebträger. Ich konnte mit ihr einige gute Espressi und Cappuccini zaubern und finde sie ist eine gute Einsteiger-Espressomaschine für Zuhause. Das kleine Gehäuse aus Edelstahl eignet sich zudem für kompakte Küchen. WDT Tool und Kaffeemühle nicht vergessen.

Solis Barista Gran Gusto Espressomaschine
Solis Barista Gran Gusto

Die beste Siebträgermaschine für 600€

Meine Empfehlung für die beste Siebträgermaschine bis 600€ ist die Quick Mill Orione 3000. Diese Espressomaschine vermittelt italienisches Flair wie keine andere in diesem Preisbereich. Gegenüber den günstigeren Maschinen bekommt ihr eine bessere Verarbeitung, ein Manometer und eine Plattform welche ein Expansionsventil und eine PID Steuerung zumindest nachrüsten lässt. Ihre sehr robuste Bauweise made in italy, sowie ihre intuitive Bedienung sind besonders gut für angehende Hobby Baristas geeignet. Die Quick Mill ist leicht zu reinigen und kann dank Ersatzteilversorgung problemlos repariert werden. Ein gelungenes Paket, was viele Jahre Freude bereitet.

Quickmill Orione 3000 Espressomaschine

Die Beste Siebträgermaschine für Zuhause

Mein absoluter Liebling und die beste Kaffemaschine für Zuhause ist für mich die Quick Mill Luna. Sie ist eine formschöne Espressomaschine, die ein gutes Preis/Leistungsverhältnis aufweist. Die Ausstattung ist super, Shottimer, einstellbares Überdruckventil, PID Temperatursteuerung, 58mm Siebträger... Die Quick Mill Luna überzeugt auf ganzer Linie. Zudem besitzt die Italienerin zwei Thermoblocks, ihr könnt also getrennt voneinander gleichzeitig Espresso und Milchschaum zubereiten!

QUICK MILL Luna
Fazit: schönes Topmodell für den Heimgebrauch

Die beste Siebträgermaschine mit Mahlwerk unter 600€

Dank PID Temperaturregelung, Expansionsventil und Edelstahlgehäuse kommt ihr and der Lelit Anita PL042TEMD nicht vorbei. Sie bietet alle Voraussetzungen die für tadellosen Kaffeegenuss notwendig sind. Ein kleiner Messingboiler bietet eine flotte Aufheizzeit und der 57mm Siebträger fühlt sich schon wie ein Profigerät an.

Lelit-Anita-PL42TEMD Siebträger Espressomaschine

Die beste Siebträgermaschine mit Mahlwerk unter 1000€ ?

Meine Empfehlung ist die Siebträgermaschine Sage Barista Pro. Mit einer Vielzahl von Funktionen, einer unschlagbar schnellen Aufheizzeit und einer tollen Dampfdüse bietet diese Espressomaschine mit Mahlwerk das Beste Gesamtpaket zu einem fairen Preis. D


Das beste Zubehör für die Siebträgermaschine

Eine gute Siebträgermaschine und eine passende Mühle sind schon die perfekte Ausgangsbasis für guten Kaffee. Mit den richtigen Espresso-Tools hebt ihr den Workflow auf die nächste Stufe. Diese 3 Helfer sind ein Muss in meinen Augen und verbessern euren Espresso sofort. Durch die konstante Arbeitsweise werden eure Shots durchgehend auf tollem Niveau sein.

1. Bodenloser Siebträger

Bodenloser Siebträger

2. WDT Tool

Normcore WDT Tool

3. Präzisionssieb

IMS Basket

Espressomaschinen

3 Dinge für den perfekten Espresso

  1. Auf jeden Fall eine gute Espressomaschine
  2. Ohne eine gute Kaffeemühle geht es nicht!
  3. Nur mit frisch gerösteten, qualitativ hochwertigen Bohnen wird dich der Geschmack umwerfen

Wie mache ich Cappuccino oder Caffè Latte?

Das Grundgerüst ist hier immer ein guter Espresso. Je nach Getränk gibst du nun unterschiedlich viel warme Milch dazu. Für den Milchschaum am cappuccino oder flat white brauchst du noch einen Milchschäumer, am Besten geht’s mit einer Dampfdüse. Mit etwas Übung kannst du dann sogar deine Gäste mit latte art bezaubern!

Cappuccino Solis Barista Gran Gusto

Worauf muss ich bei den Kaffeebohnen achten?

Das wichtigste ist die Frische! Achte beim Kaffee immer auf das Röstdatum, mit Kaffee welcher vor unter 6 Monaten geröstet wurde erhältst du den Besten Geschmack! Je älter die Bohnen, desto weniger CO2 ist in ihnen noch vorhanden. Daher scheidet Supermarkt Kaffee für mich meist aus, da dieser oft Monatelang in der Warenkette verbringt bevor er bei dir in der Mühle landet.


Testberichte

Hier findet ihr alle von mir getesteten Maschinen. Ich habe für euch günstige Siebträgermaschinen genauso wie die besten Espressomaschinen unter die Lupe genommen. Mehr erfährt ihr im jeweiligen Test.

Espressomaschinen



Manche der Links in diesem Artikel können Affiliate-Links sein. Dadurch bekomme ich beim Produktkauf eine kleine Provision, die Kosten für euch bleiben aber gleich. Die Einschätzung der von mir getesteten Maschinen bleibt davon unberührt und spiegelt meine eigene Meinung wieder

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner